fbpx
Rechtliche Aspekte

DSGVO im Architektur- und Ingenieurbüro inkl. Spezial-Lektion »Homeoffice«

Status Preis
Sichere Zahlung
Geld-zurück-Garantie
Zufriedenheitsgarantie
Nicht eingeschrieben
€ 99 zzgl. Mwst.statt €149

Informationen

verfügbar
alle Fachrichtungen
Dauer: 4 ½ Stunden On-Demand
5 Downloads/Lernunterlagen
Anerkennung durch die meisten Kammern
Dozent: RA Michael Hengstler

Zielgruppe

Dieser Onlinekurs richtet sich an InhaberInnen, IT-Verantwortliche, ProjektmanagerInnen und sonstige Interessierte in Architektur- oder Ingenieursbüros aus allen Fachgebieten, die DSGVO-konform agieren wollen.

Zielsetzung

Im Seminar „DSGVO im Architektur- und Ingenieursbüro“ lernen Sie die wichtigsten Grundsätze des Datenschutzes und der IT-Sicherheit und erhalten praxisnahe Tipps für deren schnelle und sichere Umsetzung in Ihrer Arbeit. Parallel wird deutlich, wie guter Datenschutz nicht nur die Grundrechte achtet, sondern auch die Geschäftsgeheimnisse schützt.

Preview

Inhalt

In Zeiten globaler Digitalisierung gestaltet sich der Datenschutz immer komplexer. Eine schnell wachsende Anzahl digitaler Tools und Gadgets sorgt dafür, dass Daten überall verstreut sind und die Kontrolle darüber verloren zu gehen droht. Hinzu kommen umfangreiche und teils missverständliche Gesetze, die Unternehmen weitreichende Pflichten beim Schutz von Informationen auferlegen. Private Gewohnheiten –  z.B. die Nutzung von WhatsApp, Google oder iCloud – bergen im geschäftlichen Leben erhebliche rechtliche, finanzielle und persönliche Risiken. Freie Berufe sind davon besonders betroffen.

Das Seminar „DSGVO im Architektur- und Ingenieursbüro“ beschäftigt sich praxisnah mit den rechtlichen Grundsätzen des Datenschutzes und den wichtigsten Fragen der Datensicherheit. Es enthält Tipps zum sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten innerhalb und außerhalb des Architektur- oder Ingenieursbüro und hilft Ihnen, ein Verständnis dafür zu entwickeln worauf es bei der geschäftlichen Nutzung von Online-Diensten und digitaler Technik ankommt. Anhand von Praxisbeispielen lernen Sie die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur DSGVO-Compliance und zu mehr Datensicherheit in Ihrem Architektur- oder Ingenieursbüro. So können Sie Datenpannen besser vermeiden und sich auf den Ernstfall, z.B. eine Prüfung durch die Aufsichtsbehörde, gut vorbereiten.

Themen

  • Die verlockende Welt der Online-Tools: u.a. Cloud Dienste, E-Mail-Hosting und Messenger Dienste, Websiteanalyse, Newsletter, Videomeeting-Dienste, VPN und Verschlüsselung
  • Die Einhaltung der „10 Gebote“ der DSGVO: u.a. Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, Zweckbindung, Datenminimierung, Transparenz, Vertraulichkeit, Rechenschaftspflicht
  • Datenschutzmanagement und revisionssichere Dokumentation: u.a. Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Löschkonzept und Aufbewahrungsfristen, Data Contract Management, DSAR Management
  • Benennung eines Datenschutzbeauftragten: fachliche Anforderungen und Meldung bei der Aufsichtsbehörde
  • Beschäftigtendatenschutz: Personalakten, Bewerbungsunterlagen, Mitarbeiterfotos, betriebsinterne Kommunikation
  • Datenschutzerklärung vs. Einwilligungserklärung: Was taugt ein Datenschutzgenerator und bin ich mit einem Cookie-Banner immer auf der sicheren Seite?
  • Vertraulichkeit und Zugriffskontrolle: u.a. Passwortmanagement, Zwei-Faktor-Authentifizierung, Vergabe von Zugriffsrechten nach dem Need-to-Know Prinzip
  • Sensibilisierung der Beschäftigten: u.a. Verpflichtung auf Vertraulichkeit, Home-Office und Telearbeit, Einsatz von privaten IT-Geräten
  • Bedrohungen im Netz und außerhalb: u.a. Malware, Phishing, Mitlesen des Datenverkehrs, Social Engineering
  • Richtiges Verhalten bei einer Datenpanne: u.a. Data Breach Management, Meldung bei der Aufsichtsbehörde, Unterrichtung der Betroffenen

Anerkennung

Der Kurs wird von folgenden Architekten- bzw. Ingenieurkammern anerkannt:

  • Architektenkammer Bremen (6 UE à 45 Minuten)
  • Architektenkammer Berlin (6 UE à 45 Minuten)
  • Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern (4,5 Fortbildungsstunden)
  • Architektenkammer des Saarlandes (6 UE à 45 Minuten)
  • Architektenkammer Sachsen (6 UE à 45 Minuten)
  • Architektenkammer Thüringen (6 UE à 45 Minuten)
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg
  • Ingenieurkammer Bremen
  • Bayerische Ingenieurkammer
  • Ingenieurkammer Thüringen
  • weitere Architekten- und Ingenieurkammern sind angefragt

Kursübersicht

Kurs Content

Alles ausklappen

RA Michael Hengstler

Michael Hengstler ist Rechtsanwalt und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Seine Rechtsschwerpunkte sind Wirtschafts- und Vertragsrecht, Datenschutz- und IT-Recht, Medien- und Urheberrecht. Er berät Unternehmen, freischaffende KünstlerInnen und gemeinnützige Organisationen. Michael Hengstler studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht an der Universität Passau und absolvierte sein Referendariat unter anderem beim sächsischen Datenschutzbeauftragen sowie in einer wirtschaftsrechtlich orientierten Sozietät in Dresden. Er ist Mitglied im Bundesverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BVD) e.V., Vorstandsmitglied des Afeefa – Digitaler Zusammenhalt e.V. und Mitglied des Impact Hub Netzwerks.

Rechtsanwalt Michael Hengstler
Telefon: +49 351 43830633
E-Mail: ra@kanzlei-hengstler.de